Als Veganerin bei McDonald's essen?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ist es widersprüchlich, wenn ich als Veganerin bei McDonald's esse?

 

Natürlich stellt sich diese Frage, zumal McDonald's allein in Deutschland ca. 40.000 Tonnen Rindfleisch pro Jahr verarbeitet (Quelle: http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/landwirtschaft/rinderzucht/rinderprodukte.jsp).

Viele Veganer lehnen es strikt ab, bei einem Unternehmen zu essen, das hauptsächlich Burger mit Rindfleisch und Hühnchen Nuggets verkauft. Sie möchten das Unternehmen in keiner Weise unterstützen.

Ich für meinen Teil esse bei McDonald's. Nicht oft, aber ab und an.

Veganes Essen bei McDonald's:
- Pommes Frites
- Snack Salat Classic
- Apfeltasche
- Bio Apfeltüte
- Frucht-Quatsch
- Ein Stück Melone

Saucen:
- Vinaigrette Dressing
- Balsamico Dressing
- Tomatenquatsch Dip
- Chili Sauce
- Barbecue Sauce
- Süßsauer Sauce
- Ketchup

(Quelle: http://www.peta2.de/web/fastfoodketten.1508.html)

 

Ich sehe es nämlich so, dass die Nachfrage nach veganen Produkten das Angebot erhöhen kann.

Ich frage - generell in Cafés und Restaurants - regelmäßig, ob es etwas Veganes im Angebot gibt. Denn, wenn immer mehr Menschen danach fragen, bewirkt dies vielleicht auf Dauer, dass ein Unternehmen vegane Produkte und Speisen ins eigene Sortiment aufnimmt und anbietet.

Wenn dann erst einmal vegane Produkte und Speisen angeboten werden, greifen wiederum "Fleischesser" vielleicht eher einmal zu etwas Veganem um es auszuprobieren...

 

 

 

 

 

  

      vegan                 Unbenannt-1

Anmelden

Einloggen

Benutzername *
Passwort *
an mich erinnern

Besucherzahl 3828